BWL Glossar

Rechtsformen

Rechtsformen
R

Rechtsformen

Überblick Rechtsformen

UnternehmerInnen und GründerInnen steht es grundsätzlich frei sich für eine Rechtsform zu entscheiden. Hierzu stellt die Rechtsordnung in unterschiedlichen Gesetzten eine Reihe von Rechtsformen zur Verfügung. Welche Rechtsform für ein unternehmerisches Vorhaben sich am besten eignet hängt von mehreren Kriterien ab. Zu diesen Kriterien zählen

  • die Anzahl der Gesellschafter,
  • die Kapitalaufbringung,
  • die Haftung,
  • die Leitungsbefugnis und Kontrolle,
  • die Erfolgsverteilung sowie
  • die ertragssteuerliche Belastung.

Wie sich die einzelnen Kriterien abhängig von der Rechtsform verhalten lernen Sie in den nachfolgenden Lektionen. Aber schon einmal soviel vorab, nicht jede Rechtsform eignet sich für jedes Vorhaben. Eine Unterteilung der Rechtsformen für privatrechtliche Unternehmen kann wie folgt vorgenommen werden.

  • Einzelunternehmen (eingetragener Unternehmer vs. nicht eingetragener Unternehmer)
  • Personengesellschaften (OG, KG, Stille Gesellschaft, GesbR)
  • Kapitalgesellschaften (GmbH, AG, LTD, SE, Privatstiftungen)
  • Mischformen (GmbH & Co KG, AG & Co KG)
  • Sonderformen (Wirtschaftsgenossenschaften, EWIW)

Für mehr Lerninhalte, Beispiele, Übungsaufgaben, Quiz und eine bessere Lernstruktur besuchen Sie doch unseren kostenlosen Online-Kurs „Unternehmensrecht“! 👈 hier klicken

Werbung




Werbung




Select the fields to be shown. Others will be hidden. Drag and drop to rearrange the order.
  • Image
  • SKU
  • Rating
  • Price
  • Stock
  • Availability
  • Add to cart
  • Description
  • Content
  • Weight
  • Dimensions
  • Additional information
  • Attributes
  • Custom attributes
  • Custom fields
Click outside to hide the compare bar
Compare
Wishlist 0
Open wishlist page Continue shopping